Ab 50 € Versandkosten frei | Bestell & Info Hotline 05071 966 8234

Aroniabeeren und ihre Wirkung

Aronia und ihre Wirkung

Die Aroniabeere ist eine echte Powerfrucht und kann somit völlig zu Recht als Superfood bezeichnet werden. Sie bringt so viele gesundheitliche Vorteile mit, dass sie sich als Kur genauso eignet wie als täglicher Vitamin-Kick in Form von Bio AroniasaftAroniapulver oder Ähnliches.

Prinzipiell kann man Aroniabeeren auch pur essen, der Geschmack allerdings ist ein wenig säuerlich und wird daher von manchen als etwas unangenehm empfunden. Oder man gibt sie ins Müsli oder in den Obstsalat. Den meisten Menschen schmeckt Aroniasaft richtig gut, alternativ ist auch das Pulver zu empfehlen.

Das Potential der Aroniabeere: freie Radikale

 Die Aroniabeere ist ein starkes Antioxidans, was bedeutet, dass sie im Kampf gegen freie Radikale unserem Körper hilfreich ist.

Freie Radikale kommen zum Beispiel in Umweltgiften vor oder in schlechter Luft. Ist der Körper diesen hilflos ausgesetzt, kommt es zu Zivilisationskrankheiten. Generell kann unser Körper zwar selbst Antioxidantien herstellen, in der heutigen Zeit ist es jedoch aufgrund der Flut der Radikalen, die auf ihn eintreffen, immer schwieriger, damit fertig zu werden.

Es ist daher naheliegend, die fehlenden Antioxidantien durch Nahrung auszugleichen. Die Aroniabeere spielt hier eine äußerst wichtige Rolle. Außerdem wirken Flavonoide antiviral, antimikrobiell und antiallergisch.

Ungleichgewicht von freien Radikalen und Antioxidantien

Wenn die freien Radikalen im Körper ansteigen, dann kann es zu einem Ungleichgewicht mit Antioxidantien kommen. Der Körper leidet dann unter oxidativem Stress. Dieser wiederum ist nicht nur für zahlreiche Krankheiten, sondern auch für das Altern verantwortlich. Um das Gleichgewicht wiederherzustellen, ist es wichtig, genügend Antioxidantien über die Nahrung aufzunehmen - zum Beispiel durch Aroniabeeren.

Ernähren wir uns ungesund, sinkt die Menge der Antioxidantien aus der Nahrung ab. Viele der heutigen Obst- und Gemüsesorten stammen aus Monokulturen oder aus überregionalem Anbau und sind daher nur noch arm an Vitaminen und Antioxidantien. Die Folge: Das Ungleichgewicht im Körper ist mitverantwortlich für eine geringere Leistungsfähigkeit und verminderte Abwehrkräfte.Aroniabeeren stellen wichtige und hochwertige Radikalfänger dar.

Flavonoide

Der größte Wirkstoffanteil der Aroniabeere liegt in den Polyphenolen. Genau diese haben eine antioxidative Wirkung, was der Aroniabeere zu der gesundheitsfördernden Wirkung verhilft.

Ihre Aufgabe ist aber nicht in erster Linie, den Menschen zu schützen, sondern die Pflanze. Flavonoide wehren Fressfeinde ab und schützen Pflanzen vor Krankheiten und UV Licht. Die Flavonoide findet man übrigens vor allem in der Haut der Früchte.

Anthocyane

Dabei handelt es sich um eine Untergruppe der Flavonoide, aufgrund derer die Aroniabeere ihre dunkelblaue Farbe hat. Fast alle Pflanzen, die so intensiv dunkelblau sind, beinhalten Anthocyane. Sie sind in der Lage, die Bildung von Thrombozyten zu verringern und wirken sich positiv auf die Sehkraft aus. Außerdem zeigen auch diese Flavonoide in Studien antikarzinogene und entzündungshemmende Eigenschaften.

Übrigens: Es gibt kein Lebensmittel, welches mehr Anthocyane enthält als die Aroniabeere.

Vitamine und Mineralien in der Aroniabeere

Sie ist eine echte Vitaminbombe, die kleine, blauschwarze Beere. In ihr stecken nämlich hohe Anteile an Vitamin A, C, E, K und B.

Auch an Mineralien ist sie reich: Immerhin beinhaltet sie hohe Mengen an Kalzium, Magnesium, Kalium, Zink und Eisen.

Das Immunsystem mit Aronia unterstützen

In jedem Fall ist die Aroniabeere in der Lage, unser Immunsystem zu stärken und zu schützen. Aufgrund ihrer oben genannten Inhaltsstoffe liegt das auch auf der Hand. Die vielen Vitamine wirken stärkend, antibakteriell und antiviral. Zudem unterstützen sie sie Aufnahme von Vitaminen und Mineralien von anderen Lebensmitteln.

Insgesamt gibt es also zahlreiche Gründe, die dafür sprechen, Aroniabeeren häufiger zu konsumieren – zum Beispiel als Aroniasaft oder Aronia Pulver.

 

Schlagwörter: Aronia, Aroniasaft, Fruchtsaft, Saft

Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen